Start | Schule | Ausbildung | Lehrpraxis | Kosten | Seminare | Stundenplan | Prüfung | Dozenten | Termine | Kontakt | Anmeldung | Anfahrt | Impressum | WDR-Video | AGB

Termine


 

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Termine für den nächsten Lehrgang, die Beantwortung häufig gestellter Fragen und eine Darstellung über diagnostische Methoden und Behandlungsmöglichkeiten.


Der nächste Lehrgang beginnt am
Dienstag, den 07. November 2017

Gerne laden wir Sie zu unserer Informationsveranstaltung am

Freitag, den 20. Oktober 2017 um 18.30 Uhr

ein. Der Einführungsvortrag zum Thema "Wanderung durch den Körper"  wird sicher für viele Teilnehmer von Interesse sein.

 

Oder vereinbaren einen kostenlosen und unverbindlichen Besichtigungstermin unter der Rufnummer: 0212-10051.  Wir beraten Sie gerne.

________________________________________________________________________

Seminartermine finden Sie auf der Seite Seminare!

Häufig gestellte Fragen:
Kann ich mich auch eine kürzere Ausbildung absolvieren?
Angestrebt ist die Ausbildung über 6 Semester. Eine kürzere Ausbildung ist nur für Schüler mit sehr guten Vorkenntnissen und viel Zeit zum lernen zu empfehten. Die Gesamtkosten der Ausbildung verringern sich durch eine Verkürzung nicht!

Wann ist Anmeldeschluss?
Es gibt keinen Anmeldeschluss. Solange noch Plätze frei sind nehmen wir Anmeldungen an.
Was ist, wenn bei Anmeldung schon alle Plätze besetzt sind?
Zunächst setzen wir Sie dann auf eine Warteliste. Sollte dies allerdings nicht dazu führen, dass wir Sie in den gewünschten Lehrgang aufnehmen können, müssen wir Sie leider vertrösten und Sie müssen bis zum Beginn des nächsten Lehrgangs warten.
Muss die Prüfungsvorbereitung extra bezahlt werden?
Nein, die Kosten der Prüfungsvorbereitung sind in den Schulgebühren enthalten. Die in den Broschüren ausgewiesenen Kosten gelten lediglich für Teilnehmer, die nicht Schüler unserer Schule sind.
Müssen die Seminare zusätzlich zu den Seminarkarten extra bezahlt werden mit den reduzierten Kosten?
Nein. Für Seminare, die mit Seminarkarten bezahlt werden können, fallen keine weiteren Kosten an. Die in den Broschüren ausgewiesenen reduzierten Beiträge gelten für ehemalige Schüler, Schüler die ihr Seminarkartenkontingent aufgebraucht haben.
Was ist, wenn ich alle Seminarkarten aufgebraucht habe?
Erfahrungsgemäß reichen die ausgegebenen 7 Seminarkarten für die meisten Schüler aus. Sollten Sie jedoch viele zusätzliche Seminare belegen und alle Seminarkarten aufbrauchen, so können Sie entweder für weitere gewünschte Seminare neue Seminarkarten kaufen oder den reduzierten Beitrag für dieses Seminar entrichten.
Kann ich einen Bildungsscheck oder Prämiengutschein für ein Seminar nutzen, das ich mit Seminarkarten bezahle?
Nein, Bildungsscheck oder Prämiengutscheine können nur für Seminare eingesetzt werden, die extra berechnet werden. Seminarkarten sind ja Teil der Gesamtausbildung und somit in den Schulgebühren enthalten.
Wie sieht es mit der Kündigungsfrist aus und was ist mit den Schulgebühren, wenn ich diese im Voraus bezahlt habe?
Die Kündigung kann jeweils zum Semesterende erfolgen, bei einer Kündigungsfrist von 4 Monaten. Im Voraus gezahlte Schulgebühren werden anteilig zurückerstattet, allerdings entfallen dann die bewilligten Vorauszahlungsprozente.
Gibt es genügend Parkplätze und sind diese kostenpflichtig?
Auf dem Peter-Hahn-Weg als auch auf der Kasernenstraße gibt es Parkplätze, die an Werktagen zwischen 9.00 und 17.00 Uhr kostenpflichtig sind. Also an den meisten Unterrichtstagen sind diese Parkplätze kostenlos zu benutzen. Weiterhin gibt es in der Nähe den großen kostenfreien Parkplatz am Weyersberg (Klingenhalle).

Haben auch Sie Fragen? Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Email. Wir beantworten alle Ihre Fragen gerne.


Allgemeine Informationen: nachfolgend finden Sie aktuelle kleine Informationen zu bestimmten diagnostischen Methoden oder Behandlungsverfahren.


Phytotherapie
Alle Pflanzen haben in ihren einzelnen Teilen eine Vielzahl von Inhaltsstoffen.
Haben diese eine Wirkung auf den Organismus, so sprechen wir von Wirkstoffen. Aber ein medizinischer Wirkstoff allein ist noch kein Arzneimittel. Der Wirkstoff muss extrahiert werden und mit entsprechenden Hilfsstoffen in Tabletten, als flüssiges Arzneimittel, als Creme oder auch als Depotarzneimittel usw. dem Patienten zugeführt werden. Durch die Art der Darreichung und der Hilfsstoffe lassen sich auch die Dauer und die Konzentration der medizinischen Wirkstoffe im Blutplasma und somit die gewünschte Wirkung beeinflussen.
Wichtig für die Erstellung phytotherapeutischer Rezepturen:
 Welche Pflanzenanteile enthalten den gewünschten Wirkstoff,
 wie lässt er sich am besten extrahieren und
 welche anderen „Beistoffe“ können die gewünschte Wirkung beeinflussen?
 Gibt es Anwendungsbeschränkungen, Neben- oder Wechselwirkungen?
So vielfältig wie die Drogen, die wir für unsere Rezepturen verwenden, sind auch ihre einzelnen Inhaltsstoffe (mit Beistoffen) und damit ihr Wirkungsspektrum.

Jeder Heilpraktiker ist für das von ihm ausgestellte Rezept verantwortlich! Kontraindikationen und Nebenwirkungen (z.B. Allergien) sind in jedem Behandlungsfall zu überprüfen !
Die einfachste Darreichungsform ist der Teeaufguss. Vorteil der Teemischung ist, dass sie so zusammengestellt werden kann, dass sie nicht nur einem Leiden begegnet, nicht nur ein Organ stärkt, sondern vielseitig wirken kann. Auf die Mischung kommt es an!

In meinen Seminaren unterrichte ich die Teilnehmer sowohl in der Pflanzenkunde, als auch in der Rezepturerstellung. Hier haben wir ein großes Potential an Möglichkeiten und können individuell auf den Patienten zugeschnittene Arzneimittel verordnen.
© Donate Lockenvitz, Heilpraktikerin, Solingen




Copyright © Heilpraktiker-Fachschule NRW 2006 | Besuchen Sie den Berufsverband der Heilpraktiker NRW www.verlag-zfn.de